Die Vision

Love the Earth | Love yourself | Love each other

Unsere Vision ist es, zunächst ein Seminar- und Ausbildungszentrum für Persönlichkeitsentwicklung, Permakultur, Wasserretentionslandschaften, Gemeinschaftsbildung, Kooperationskompetenz und Friedenskultur aufzubauen. Wir wollen einen Ort schaffen, an dem alternative Lebensweisen ausprobiert werden können, an dem über die Fragen unserer Zeit geforscht wird, und an dem echte Alternativen erfahrbar werden. Dazu ist es notwendig, zunächst Räume zu schaffen, in denen das überhaupt möglich ist. Dies betrifft nachhaltige Technologien genauso wie neue Weisen des menschlichen Zusammenlebens und der Kommunikation. Wir sind in fast allen Bereichen unseres Lebens durch Traditionen und Gewohnheiten so stark geprägt, dass es höchste Zeit ist mit Phantasie, Liebe und Zuversicht neue Wege zu erforschen.

tl_files/livinggaia/images/content/yin-yang-wallpaper3.jpgWir möchten essbare Landschaften mit Permakultur kultivieren. Eine Wasserretentionslandschaft soll zeigen, wie der Wasserkreislauf der Erde geheilt werden kann. Es wird Möglichkeiten zur Erholung und persönlichen Weiterentwicklung in unterschiedlicher Form geben. Der Ort bietet eine unmittelbare Erfahrungsmöglichkeit der lebendigen Erde, inspiriert durch Persönlichkeitsenwicklung, Tanz, Musik, Kunst, Ritual und Kontakt zu den Elementen, den Mineralien, den Pflanzen und den Tieren.

Wir planen einzelne Behausungen für Besucher und Gäste, damit Menschen dort leben können, sich ausbilden, eine Zeit dort verbringen, mitarbeiten und mitgestalten.

Diese Vision ist entscheidend inspiriert von Aufenthalten und Kontakt zu den Menschen in Tamera, Portugal sowie im ZEGG Zentrum für experimenttelle Lebensgestaltung in Belzig südlich von Berlin. In Tamera ist das Heilungsbiotop I entstanden, wo große Teile der Vision bereits umgesetzt sind und gelebt werden. Wir brauchen mehr Orte auf der Welt, in denen diese verbundene Lebensweise direkt erfahrbar wird.