Ein Haus für Batani und die Frauenunion

tl_files/livinggaia/images/content/Batani und Felicio.jpg

Ein Projekt das sich aus unserem Encontro entwickelt hat, ist Spenden zu sammeln für ein Haus für Batani Huni Kuin. Batani lebt in Jordao, Acre, Brasilien. Batani braucht ein Haus für sich und ihre sechs Kinder. In Jordao soll ab 2019 auch der Sitz der Frauenunion sein, den wir mit den Huni Kuin Frauen gründen und dessen Vorsitzende Batani sein wird.

Batani ist eine echte Powerfrau. Sie ist alleinerziehende Mutter und war eine der beiden Pionierinnen, die sich 2016 zum ersten Encontro nach Living Gaia gewagt haben. Letztes Jahr war sie mit ihrem kleinen Sohn Felicio dabei. Ein Haus für sie und ihre Familie kostet circa 10.000 Euro. Der Hausbau ermöglicht Batani und ihrer Familie sich ein unabhängiges Leben aufzubauen und ihren Kindern eine Zukunft mit Bildung. Ihre Kinder könnten in Jordao in die Schule gehen und sie könnte sich ihrem Haupthandwerk, dem Weben, der Herstellung von Kleidung und Schmuck widmen.

Mit einem Ort für die Frauenunion werden viele Frauen die Möglichkeit haben sich weiter zu entwickeln und GEMEINSAM Projekte zu machen. Bisher sind knapp 3.000 Euro zusammengekommen. Wir freuen uns sehr über Spenden auf unser Spendenkonto:

Living Gaia e.V.
GLS Bank, Kontonr. 1150 198 600, BLZ 430 609 67

IBAN: DE48 4306 0967 1150 1986 00
BIC:   GENODEM1GLS

Stichwort: Batani

2 Chalets

Ein wichtiges Projekt dieses Jahr ist der Bau von 2 Chalets. Ein Chalet ist eine Art Ferienbungalow. Sie werden je 2 Zimmer haben, eine Veranda und ein Badezimmer.

Bitte helft uns Living Gaia aufzubauen und spendet auf unser Spendenkonto. Jeder Euro ist Willkommen:

Living Gaia e.V.
GLS Bank, Kontonr. 1150 198 600, BLZ 430 609 67

IBAN: DE48 4306 0967 1150 1986 00
BIC:   GENODEM1GLS

Stichwort: Chalets

Brücke über den Sao Miguel

Es ist tatsächlich vollbracht. Am 23. März haben wir die neue Brücke über den Rio Sao Miguel eingeweiht. Damit verändert sich viel für die gesamte Region. Wir sind sehr stolz und glücklich das geschafft zu haben. Die Bauarbeiten gingen von Juli 2015 bis März 2016. Finanziert wurde die Brücke von Living Gaia, von der Familie des Cachoeira de Segredo und von anderen Nachbarn, die ebenfalls Land auf der anderen Seite des Rio Sao Miguel haben. Fotos zu den Bauarbeiten gibt es unter diesem Link.